1822direkt Tagesgeld

Durch Zusammentreffen der beiden Komponenten Direktbank und Tochterunternehmen der Frankfurter Sparkasse findet der Kunde bei 1822direkt eine gewinnbringende Kombination aus Erfahrung und Tradition einerseits sowie modernen Vertriebswegen und attraktivem Produktportfolio andererseits. Via Internet agiert das Unternehmen bundesweit, rechtlich handelt es sich um eine 100prozentige Vertriebsgesellschaft der Frankfurter Sparkasse von 1816 (Gründungsjahr, erste Geschäftsstelleneröffnung sechs Jahre später). Ein wichtiger Schritt nach vorne war die Fusion der Gesellschaft von 1822 mit der Stadtsparkasse Frankfurt am Main im Jahr 1989. Das diversifizierte Produktangebot reicht von Giro-, Tages- und Festgeldkonten über Wertpapierverwahrung und hauseigene Zertifikate bis hin zu Baufinanzierungen, Konsumkrediten und Versicherungen.

Tagesgeld 1822direkt – Das Wichtigste in aller Kürze

Das Tagesgeldkonto der 1822direkt bietet einen attraktiven Sonderzins bis zu einer Anlagesumme von 50.000 Euro für die erste Tagesgeldanlage pro Kunde. Nach Ablauf der mehrmonatigen Zinsgarantie gilt der variable Zinssatz gemäß dem Preis- und Leistungsverzeichnis. Die Kontoführung ist selbstverständlich kostenlos und über das ersparte Kapital kann ohne Einhaltung von Kündigungsfristen jederzeit verfügt werden. Das Angebot eignet sich ideal für flexible Einzahlungen oder regelmäßige Sparbeiträge. Ein Mindestguthaben ist nicht erforderlich, die Zinsgutschrift erfolgt jährlich.

Einlagen bei der 1822direkt sind über die Mitgliedschaft im Haftungsverbund der Sparkassen Finanzgruppe vollumfänglich abgesichert.

1822direkt Tagesgeld

1822direkt Tagesgeldkonto - Konditionen auf einen Blick
Anlagebetrag: keine besonderen Vorschriften
Zinsgutschrift: jährlich
Einlagensicherung: 100% (Deutschland)

1822direkt Tagesgeld – aktuelle Zinsen