ProCredit Bank Tagesgeld

Die ProCredit Bank hat ihre Wurzeln in der Beratung von Finanzinstitutionen in Entwicklungs- und Schwellenländern. Und so gibt es das Unternehmen schon seit Jahren in zahlreichen Ländern dieser Welt: von Albanien über Bulgarien bis Georgien, von Bolivien bis Mexiko und im Kongo.

Die ProCredit Bank bietet nun auch Anlegern in Deutschland eine neuartige und attraktive Alternative: Denn mit einer Geldanlage bei diesem nicht ganz alltäglichen Bankinstitut unterstützen Sie das Geschäftsmodell der ProCredit Gruppe und fördern somit nachhaltig die wirtschaftliche Entwicklung in zahlreichen Ländern von Afrika über Lateinamerika bis Osteuropa.

Tagesgeld ProCredit Bank – Das Wichtigste in aller Kürze

Mit einem ProCredit Tagesgeld sparen Sie ganz flexibel. Bei täglicher Verfügbarkeit und ohne Mindestanlage profitiert der Kontoinhaber von attraktiven Zinsen ab dem ersten Euro. Das ProCredit Tagesgeldkonto stellt eine verantwortungsbewusste, sinnvolle und nachhaltige Geldanlage dar und ist auch für regelmäßiges Sparen zum Vermögensaufbau geeignet. Besondere Erwähnung verdient das einfache Handling per Telefon, Internet oder Post.

Die ProCredit Bank AG ist eine deutsche Bank und somit Bestandteil der gesetzlichen Einlagensicherung im Rahmen der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH (EdB). Diese Grundabsicherung gilt für Einlagen in Höhe von 100.000 Euro pro Kunde. Zusätzlich ist das Unternehmen dem Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V. (BdB) angeschlossen. Durch die zusätzliche Mitwirkung am Einlagensicherungsfonds erhöht sich die Sicherungsgrenze auf 250.000 Euro pro Kunde.

ProCredit Bank Tagesgeld

ProCredit Bank Tagesgeldkonto - Konditionen auf einen Blick
Anlagebetrag: keine besonderen Vorschriften
Zinsgutschrift: jährlich
Einlagensicherung: 250.000 Euro (Deutschland)

ProCredit Bank Tagesgeld – aktuelle Zinsen